Die kleine Doppelhaushälfte im Hinterhof in Innenstadtlage erforderte eine umfangreiche bauphysikalische und statische Sanierung des Kellers. Alle Kellerwände mussten neu unterfangen werden, eine Bodenplatte neu eingebracht und der gesamte Kellerbereich mit einer Innenabdichtung versehen werden. Im Sockelbereich der erdberührenden Außenwände wurden Heizungsrohre versenkt, welche für eine permanente Erwärmung und somit Austrocknung des dicken Ziegelmauerwerks sorgen. Die im Kellerbad eingebaute Lüftungsanlage sorgt für steten Luftwechsel.

Im Zuge der Sanierungs-Maßnahmen wurde ein Umbau der anderen Geschosse durchgeführt. Zielsetzung der Baudamen- und -herren auf dem sehr kleinen Grundriss eine großzügigere Raumwirkung zu erschaffen. Rückbaumaßnahmen bis auf den Rohbau waren notwendig, um die einläufige Treppe aus dem kleinen Wohnraum in den Eingangsbereich umzulegen, den Grundriss neu zu organisieren und die Bausubstanz auf den neuesten Stand zu bringen.

Maßnahmen, wie die Verkleinerung des Flurbereichs und damit die Vergrößerung der Kinderzimmer im Dachgeschoss; die Modernisierung des Bades und die Schaffung eines zusätzlichen großen Bades, neue Fußböden mit Fußbodenheizung, sowie Erneuerung der Elektro- und Sanitärinstallation, komplementierten die intensive Kellersanierung.

  • Projektort

    München-Sendling

  • Projektjahr

    Planungsbeginn 2016 __ Fertigstellung 2017

  • Leistungsphasen nach HOAI

    1-3 __ 5-8 __ Sonderleistung: Elektro-, Sanitärplanung

  • Größe

    110 qm

  • Budget

    400.000 €

  • Veröffentlichung 1
    Zuhause Wohnen Nr.1/2 2020
  • Veröffentlichung 2
    Artikel bei HOUZZ: "Vorher-Nachher: Eine Münchner Doppelhaushälfte, mit toller Treppe"
  • Projektbeteiligte

    Tragwerksplanung: GFM Beratende Ingenieure GmbH __ Lichtplanung: Helen Neumann __ Generalunternehmer: HEBA Bau GmbH __ Heizung/ Sanitär: Alois Beutlhauser __ Elektro: Elektroanlagen Auracher __ Schlosser: Roland Schoefer __ Dachdecker: Erwin Restle __ Fliesenleger: Mario Karacic __ Innentüren: Schreinerei Josef Bichler __ Treppenbauer: Alois Schmidmayer Treppenbau __ Schreinermöbel: Werkstatt Schwarz __ Fotos: Gerhard Nixdorf